Daily

Mi 6.7.2005

TAG 7 Bega Sola am Lac Tchad, Tschadsee Wir haben nur noch Wasser für eineinhalb Tage, zu wenig Diesel und unser Passavant Descriptif, die temporäre Einfuhrgenehmigung für Hidalgo gilt nur noch heute. Wir entscheiden uns nach Bega Sola statt nach Bol weiterzufahren. Dorthin sind es nur mehr rund 10 sandige Kilomter ab der...[mehr]


Di 5.7.2005

TAG 6 Die Befreiung Nach weiteren zwei Stunden hat Rüdiger 3 Kubikmeter Tonerde unter Hidalgo rausgeschaufelt und Gisi in der Zwischenzeit 5 cm dicke Hölzchen gesucht, die wir nun zurechtsägen. Insgesamt 98 Hölzchen dienen zur Stabilisierung des Untergrundes für die Vorderräder und als Verlängerung für die Sandbleche. In Stellen, in...[mehr]


Mo 4.7.2005

TAG 5 – Tschadseeumrundung 579 Kilometer Sand, Dünen, Ton (!), ... Rüdiger der Staubsauger Nach dem gestrigen Höllenritt sind einige Wartungsarbeiten notwendig. Den Luftfilter hat es am ärgsten erwischt – 20 Eßlöffel Sand liegen am Grund des Filtergehäuses und der Filter selbst ist total verstaubt. Ergo mit dem Kompressor...[mehr]


So 3.7.2005

TAG 4 Die Profis Wir sind gerade mit dem Frühstück fertig, am Verräumen und wollen uns die schwierige Sandpassage, die gleich am Anfang vor uns liegt zu Fuß ansehen. Zwei Toyota-PKW - ohne Stoßstangen, Lichter, Öl verlierend und auch sonst arg lädiert - kommen zu uns herüber gefahren und fragen uns ob wir eine Panne haben. „Nein! Wir...[mehr]


Sa 2.7.2005

TAG 3 Der Konvoi Der Zöllner hat uns nur 6 Tage bis Bol gegeben, um dort unser Passavant Descriptif, die temporäre Einfuhrgenehmigung für Hidalgo verlängern zu lassen – es sind jedoch über 200 Kilometer bis dorthin. Eine echte Herausforderung, schaffen wir normalerweise gerade rund 35 Kilometer pro Tag – ein bis zweimal vergraben...[mehr]


Fr. 1.7.2005

TAG 2 - DIE ERSTEN ÖSTERREICHER Besuch vom Militär Wir sind gerade beim Frühstücken, als das Militär auftaucht. Immer schön freundlich sein ist die Devise. Zuerst sind sie barsch: »Was macht ihr hier?« »Gestern hat uns der Orkan mit dem Regen überrascht!« »Ich will den Kanister haben!«, einer der Soldaten fordernd. Wir bleiben...[mehr]


Do 30.6.2005

TAG 1: LAC TCHAD-, TSCHADSEEUMRUNDUNG Aller Anfang ist schwer Verabschieden uns in N’Guigmi und lassen uns noch den Einstieg in die Strecke erklären. „Nehmt doch einen Guide!“ – „Brauchen wir nicht!“, unser Kommentar. Der Anfang ist auch nicht einfach zu finden, viele Spuren führen aus der Stadt in wirren Kurven Richtung Tschadsee. Wir...[mehr]