Daily

Do 14.4.2005

Die Albtraumpiste Teil III: Es wird schlimmer Wir haben uns bereits ein paar mal erkundigt, ob dies wirklich die einzige Piste von Nioro nach Diéma sei. „Das ist leider die einzige und deshalb auch von den LKWs so ausgefahren!“, meinten zwei Motorradfahrer. Dabei haben wir diese Piste nur genommen, da sie uns der Botschafter von Mali...[mehr]


Mi 13.4.2005

Wasser aus dem Brunnen In einem Dorf können wir unsere Wasservorräte aus einem 13 Meter tiefen 1993 gebauten Brunnen fassen. Zum ersten Mal kommt unsere Wasserschöpfkanne zum Einsatz. Bisher hatten die Brunnen immer eine Dieselpumpe. Innerhalb kürzester Zeit sind alle Kinder des Dorfes versammelt, um uns zuzusehen. Ein Mann hilft uns...[mehr]


Mo 11.4. & Di 12.4.2005

Akupressurmassagen statt Überdosis Sind heute den ganzen Tag die Route de l’Espoir entlang gefahren – rund 100 Kilometer vor AyoÜn el ´AtroÜs wird die Straße zur reinen Slalomtour. Ein Schlagloch folgt dem nächsten – schlimmer als die ärgste Piste. Biegen bei AyoÜn el ´AtroÜs ab in den Süden in Richtung der Grenze von Mali. Die...[mehr]


So 10.4.2005

Im Dorf - Krokodile? Stehen um sieben Uhr auf, da erster Besuch sicher nicht mehr lange auf sich warten lässt. Kaum stecken wir die Nase aus dem Zelt, sind bereits die ersten Kinder, noch groß Abstand haltend, zur Stelle. Bei den Vorbereitungen zum Frühstück haben sie sich bis zu uns vorgearbeitet . Wir werden von einigen Erwachsenen im...[mehr]


Sa 9.4.2005

Treffen wieder auf Elaine und Florian mit ihrem betagten Mercedesbus- diesmal ist die Einspritzpumpe defekt gewesen und sie sind mit dem Mechaniker gerade auf Probefahrt. Ansonsten haben wir seit Nouakchott keine Touristen mehr gesehen, dafür immer ofter die Sandteufel, kleine Windhosen. Waren da nicht irgendwo Wüstenkrokodile? Bei...[mehr]


Mi 6.4.2005, Do 7.4.2005 Fr 8.4.2005

Visa für Mali Die Botschaft von Mali zu finden war gar nicht so einfach – sind zuerst bei der Botschaft vom Senegal gelandet – gleiche Flagge, jedoch mit Stern. In der Botschaft von Mali bekommen wir schnell und unkompliziert die Visa in unsere Pässe gedrückt und er empfielt uns die Grenze bei Nioro, die Straße dorthin sei vollkommen...[mehr]


Mo 4.4.2005 & Di 5.4.2005

Reifenwechsel Heute Morgen müssen wir die teilweise profillosen Vorderreifen durch die beiden neuen Reservereifen ersetzen. Ist eine ziemliche Prozedur, da zuerst die Hinterreifen nach vorne kommen und die neuen hinten aufgezogen werden, da eine der Felgen nur für hinten paßt. In einem kleinen Dorf am Weg wollen wir unsere...[mehr]