Daily

Fr 25.3.2005

Guelb el Richât, das Ochsenauge Mit Hidalgo wird der Weg weiter zur kraterähnlichen Ringstruktur des Guelb el Richât, dem Ochsenauge, dass auch den Astronauten zur Orientierung dient, schwierig. Wir handeln deshalb mit Ali 3 den Preis für eine zweieinhalb Tage dauernde Kameltour aus. Die Kamele von Hassan kennen wir bereits vom...[mehr]


Do 24.3.2005

Die Oase Ouadâne Bei der Fahrt weiter nach Ouadâne begegnen beim Nachtanken von Diesel aus unseren Kanistern einem Fahrzeug. Bouh lädt uns zu einem Fest in der Oase ein, das für eine Quadrallye veranstaltet wird. Eigentlich wollen wir wieder in der Wüste unweit der Oase übernachten. Ali, ein Mitarbeiter von Bouh geht jedoch so mit dem...[mehr]


Mi 23.3.2005

Alia die Unverfrorene Als Gast macht man natürlich diverse Gastgeschenke, doch Alia, von schenkfreudigen Touristen verwöhnt kann es einfach nicht genug sein. Als sie erfährt das wir abfahren belagert sie uns regelrecht. Sie bekommt noch eine neben einem Cremeduschgel ein Parfum und Ali noch ein schönes Hemd. Eines der Kinder wirft kurze...[mehr]


Di 22.3.2005

Die Oase Terjit Von Ali sind es nur 20 Minuten zur Oase. Zuerst spazieren wir durch das Dorf, an dem das 21.Jahrhundert noch kaum Spuren hinterlassen hat. Die wohl temperierten Hütten der Einheimischen sind noch traditionell gefertigt. Ein einziges Haus hat eine gut versteckte Satellitenantenne samt Solarpaneelen, ansonsten könnten wir...[mehr]


Sa 19.3. – Mo 21.3.2005

En Mauretanié il y a beaucoup de sable meinten Franzosen mit Wohnmobil (!) zu uns, die verzweifelt nach Marokko zurückgekehrt waren. Ein LKW biegt zu uns rüber – erkundigt sich, ob alles in Ordnung ist. Auf Pisten muß man zusammenhalten. Gräbt sich einer ein, ist der Nachfolgende sofort zur Stelle und hilft. Die Piste ist nach rund 60...[mehr]


Do 17.3.2005 und Fr 18.3.2005

Ali der Abzocker Am Vormittag waren wir wieder am Markt, weniger um einzukaufen, sondern wegen dem angenehmen Flair und um ein paar Fotos mit versteckter Kamera zu schießen. Die Bevölkerung ist in Nouâdhibou nicht mehr rein arabisch gemischt mit Berbern. Es macht sich bereits sehr angenehm der schwarzafrikanische Einschlag bemerkbar....[mehr]


Di 15.3.2005 und Mi 16.3.2005

Alis Campingplatz Den Aufenthalt auf dem Minicampingplatz nutzen wir wie immer für unseren Waschtag und Basteleien. Es gibt sogar warmes Wasser und einen Aufenthaltsraum den wir uns mit Franzosen mit 4 hochgerüsteten 4x4 teilen. Kommen uns neben deren Fahrzeugen richtig klein vor. Ali ist stets auf den Wasserverbrauch bedacht. Man solle...[mehr]