Di 1.3.2005

Rubrik: Februar

Abschied von Andrea und Mario

Mario schenkte uns seine Alu-Leiter, die er nicht mehr benötigte, damit wir unsere Dachmulde endlich besser erreichen können. Nach einigem Herumprobieren fand Rüdiger hinten am Auto auch einen Befestigungsplatz für das hilfreiche Fliegengewicht. Andrea und Mario nahmen uns auch die bisher belichteten Diafilme mit, da uns der Postversand zu unsicher erschien. Danach trennten sich unsere Wege: Die beiden fuhren Richtung Norden und wir weiter in den Süden.

Georg der Ex-Fremdenlegionär

Vor der Abfahrt kamen wir mit unseren deutschen Nachbarn, Georg und Traude ins Plaudern. Georg spricht 6 Sprachen und kam 1947 nicht ganz freiwillig zur Fremdenlegion. Er wurde in der Kriegsgefangenschaft vor die Wahl gestellt entweder weiter Kriegsgefangener zu bleiben oder für ein Jahr in der Legion zu dienen, um nachher frei zu kommen. Er kam nach Indochina, heutiges Vietnam, Myanmar (Kambodscha), Laos und Thailand). Bald konnte er den Franzosen ausbüchsen, um mit den Vietnamesen gegen sie bis 1950 zu kämpfen. In diesen vier Jahren hat er viel von den Einheimischen gelernt. Beispielsweise chininhältiges Gemüse zur Malariaprophylaxe zu essen oder extrem scharfe Chillis zum Abtöten von Bakterien und Viren im Verdauungstrakt zum Kochen zu verwenden.

Das Wunderöl

Seine Frau Traude verriet Gisi ihr Alter: 76 Jahre. Wir hätten sie locker um 15 Jahre jünger geschätzt. Ihr Geheimnis: Arganoöl, das ganz in der Nähe von Mesti erzeugt wird. Wir hatten vor 2 Tagen inmitten der dornigen Büsche übernachtet, wußten jedoch nicht wie die ölige Nuß verwendet wird. Es scheint ein wahres Wunderöl zu sein, mit sehr hohem Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Es wirkt gegen Falten, reduziert den Cholesteringehalt im Blut, beugt Arteriosklerose vor und verlangsamt die Ausbreitung von manchen Krebsarten. Zur Herstellung von einem Liter Öl benötigt man 30 Kilo der Arganonüsse und 15 Stunden Zeit.

Ali und die Lampe

In Tan Tan wollten wir uns eine spezielle kanadische Energieparlampe, ein Tipp von Georg, kaufen. Nach einigen erfolglosen Versuchen landete Rüdiger bei den Autowerkstätten. Der 17-jährige Mechaniker Ali, der als einziger franzöisch sprach ging mit Rüdiger auf die Suche. Nach einem Zickzack-Lauf durch die Stadt war Ali bald auf der richtigen Fährte. Nach 40 Minuten fanden sie endlich das Geschäft mit der begehrten 12V Energiesparleuchte.

Einige Kilometer nach Tan Tan erreichten wir die wilde Atlantikküste. Die vielen Wracks zeugen davon.

Flammendes Inferno

In der Nähe einiger Fischerhütten schlugen wir unser Nachtlager auf. Rüdiger probierte auch die neu gekaufte Kerosinlampe aus, die für angenehmes Licht beim Essen im Freien sorgen sollte. Sie mit bleifreiem Benzin zu betreiben war jedoch keine so gute Idee. Rüdiger rannte mit der fürchterlich rußenden und lichterloh brennenden Lampe weit von Hidalgo weg, da wir eine Explosion befürchteten. Nach einer Stunde glimmte das Ding noch immer in weiter Ferne.

 








Kommentare

Anzeige: 1 - 5 von 5.
 

price quotes car insuranc price quotes car insurance aus 4JI8bvf9EdWs

Samstag, 01-11-14 11:34

Slam dunkin like Shaquille O'Neal, if he wrote informative articles.

 

cheap cialis cheap cialis aus uWkR5hGdX

Mittwoch, 19-03-14 06:59

We've arrived at the end of the line and I have what I need!

 

cialis generic cialis generic aus CpoW1H2Ic

Freitag, 28-02-14 05:33

Damn, I wish I could think of something smart like that!

 

click here click here aus 5sgxhgAohFkc

Samstag, 01-02-14 01:20

The expertise shines through. Thanks for taking the time to answer.

 

Morey Morey aus FjF5S9PNlaN

Samstag, 04-01-14 01:14

I am forever indebted to you for this iniofmatron.

 
 

Kommentar abgeben

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz