Sa 18.12.2004

Die letzen Tage haben wir unser Tagebuch sträflich vernachlässigt, doch es war so viel zu erledigen. Wir waren nochmals ein paar Tage in Wien, um Verschiedenes für die Reise, wie beispielsweise Tollwutimpfung, Versicherung und letztes Kartenmaterial besorgen, zu erledigen. Besonders die Tollwutimpfung hatte es in sich - so viel zu Denken und ein wattiertes Hirn ...

Mirjam und Edgar haben seit einer Woche ihre neue größere Wohnung wo sie sich endlich mit ihren drei Katzen pudelwohl fühlen. Am Dienstag veranstalteten wir einen trinkfesten Abschiedspunsch am Karlsplatz - leider konnten nicht alle kommen. Margit trafen wir am Donnerstag kurzfristig zu einem Mittagessen bei der Krone - es gab Krautfleckerl mit viel zu viel Kümmel drinnen. Vielleicht kommt Margit uns unterwegs einmal besuchen - Christan, Jörgi, Heiner und Ulli haben es uns schon zugesagt - wir würden uns freuen, wenn es wirklich klappen würde. Freitags gab es großen Abschied bei Rüdigers Großeltern: Väterlicherseits können sie die Reise nicht ganz verstehen - zu viele Gefahren und zu große Unsicherheiten ...  Völlig konträr die andere Seite: Opa Richard und Elfriede stehen der Reise viel aufgeschlossener gegenüber. Opas Kommentar: "Kannst eh nur jetzt machen so lange du jung bist!"

Die Fahrt nach Kärnten mit einem wieder völlig vollgepacktem Hidalgo bei Schneetreiben und Eis war eine Sache für sich und bei der vorletzten Kurve wären wir noch beinahe in eine Hausmauer gerutscht. Dank ABS und Antischlupfregelung kamen wir noch mit dem Schrecken davon - mussten jedoch das Auto einige hundert Meter vor der Hauseinfahrt, bevor es richtig steil wurde stehen lassen. Heute gab es eine köstliches Fondue für Anita, Seppi und ihren Kindern Emanuel und Julian. Seppi, Julian und Emanuel sind Rüdiger beim Ausbau des Busses immer tatkräftig zu Seite gestanden. Letzte Woche zerstörten Rüdiger und Seppi einen Schraubstock beim Biegen eines zusätzlichen Reifenhalters. Er bekam einen neuen in unzerstörbarer Ausführung für die Ewigkeit und größere Aufgaben.

 


Kommentare

Anzeige: 56 - 60 von 564.
 

Peggy O\'Sullivan aus Rotterdam

Donnerstag, 31-08-17 10:39

When I initially commented I clicked the "Notify me when new comments are added" checkbox and now each time a comment is added I get several emails with the same comment.

Is there any way you can remove me from that service? Thanks!

 

Peggy O\'Sullivan aus Rotterdam

Donnerstag, 31-08-17 10:39

When I initially commented I clicked the "Notify me when new comments are added" checkbox and now each time a comment is added I get several emails with the same comment.

Is there any way you can remove me from that service? Thanks!

 

Karine Reddy aus Freehold

Mittwoch, 30-08-17 15:02

When you are interested by a brand new profession as a paralegal, there
are a selection of options which youll consider. You would possibly decide
that beiing a cntract paralegal is the way that you
just want to pursue this field. Yoou can start by weighing the pros and cons of this thrilling new manner of working within the paralegl field; and its
possible youll decide that it is the best choice for you.

 

Clemmie Cerutty aus Amsterdam-Zuidoost

Dienstag, 29-08-17 06:20

I have been browsing online greater than 3 hours these days, yet I by no means discovered any interesting article like yours.
It's beautiful value sufficient for me. In my
view, if all webmasters and bloggers made excellent content material as
you did, the net will be much more helpful than ever
before.

 

Curt Fiedler aus Paranagua

Freitag, 18-08-17 13:10

This is very interesting, You're a very skilled blogger.

I've joined your rss feed and look forward to seeking more of your magnificent post.
Also, I have shared your web site in my social networks!

 
 

Kommentar abgeben

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz