Sa 18.12.2004

Die letzen Tage haben wir unser Tagebuch sträflich vernachlässigt, doch es war so viel zu erledigen. Wir waren nochmals ein paar Tage in Wien, um Verschiedenes für die Reise, wie beispielsweise Tollwutimpfung, Versicherung und letztes Kartenmaterial besorgen, zu erledigen. Besonders die Tollwutimpfung hatte es in sich - so viel zu Denken und ein wattiertes Hirn ...

Mirjam und Edgar haben seit einer Woche ihre neue größere Wohnung wo sie sich endlich mit ihren drei Katzen pudelwohl fühlen. Am Dienstag veranstalteten wir einen trinkfesten Abschiedspunsch am Karlsplatz - leider konnten nicht alle kommen. Margit trafen wir am Donnerstag kurzfristig zu einem Mittagessen bei der Krone - es gab Krautfleckerl mit viel zu viel Kümmel drinnen. Vielleicht kommt Margit uns unterwegs einmal besuchen - Christan, Jörgi, Heiner und Ulli haben es uns schon zugesagt - wir würden uns freuen, wenn es wirklich klappen würde. Freitags gab es großen Abschied bei Rüdigers Großeltern: Väterlicherseits können sie die Reise nicht ganz verstehen - zu viele Gefahren und zu große Unsicherheiten ...  Völlig konträr die andere Seite: Opa Richard und Elfriede stehen der Reise viel aufgeschlossener gegenüber. Opas Kommentar: "Kannst eh nur jetzt machen so lange du jung bist!"

Die Fahrt nach Kärnten mit einem wieder völlig vollgepacktem Hidalgo bei Schneetreiben und Eis war eine Sache für sich und bei der vorletzten Kurve wären wir noch beinahe in eine Hausmauer gerutscht. Dank ABS und Antischlupfregelung kamen wir noch mit dem Schrecken davon - mussten jedoch das Auto einige hundert Meter vor der Hauseinfahrt, bevor es richtig steil wurde stehen lassen. Heute gab es eine köstliches Fondue für Anita, Seppi und ihren Kindern Emanuel und Julian. Seppi, Julian und Emanuel sind Rüdiger beim Ausbau des Busses immer tatkräftig zu Seite gestanden. Letzte Woche zerstörten Rüdiger und Seppi einen Schraubstock beim Biegen eines zusätzlichen Reifenhalters. Er bekam einen neuen in unzerstörbarer Ausführung für die Ewigkeit und größere Aufgaben.

 


Kommentare

Anzeige: 46 - 50 von 564.
 

Nikole Whitty aus Tertre

Dienstag, 12-09-17 09:21

I do know!? Said Larry. ?I guess he lokes angels ass a result oof
hhe has them round all the time. Maybe he annd the angels play houdehold video
games likie we do sometimes. Possibly they play Monopoly.?
This made Mommyy snigger actually hard.

 

Donnie Eubanks aus Zwolle

Dienstag, 12-09-17 00:35

Night household devotions had been one of thee
important parts of Lee and Larry?s day. Daddy read part of the stry
of Jesus coming at Christmas which is the place he
read yearly throughout December so they would know the real purpose foor Christmas, to have a
good time the start of Jesus. At the finish of it,
Lee requested, ?Daddy, did Jesus get a celebration eveey year with presents and a clown too?

 

Katja Redden aus Mellingen

Montag, 11-09-17 10:39

Du bist so cool! Ich glaube nicht, dass ich ein einziges Ding gelesen habe
das vorher So wunderbar, um eine andere Person mit echten Gedanken zu diesem Thema zu entdecken.
Wirklich Danke, dass du damit anfängst. Diese Seite ist eine Sache, die im Internet benötigt wird,
jemand mit ein bisschen Originalität!

 

Sam Lancaster aus Serra

Montag, 11-09-17 01:00

Es ist so, als hättest du meinen Verstand gelesen! Sie scheinen so viel darüber zu wissen, wie Sie das Buch in ihm geschrieben haben oder
etwas. Ich denke, dass Sie mit ein paar Fotos zu tun, um die Nachricht nach Hause ein wenig zu fahren, aber anders als das, ist dies ein großer Blog.
Ein toller lesender Ich bin bestimmt wieder da.

 

Rose Bloodsworth aus Water Eaton

Sonntag, 10-09-17 23:27

Ich lerne hier ein paar hervorragende Sachen. Sicherlich wert Lesezeichen für Revisiting.
Ich überrasche, wie viel Mühe Sie platzieren, um einen zu schaffen
von diesen fantastischen informativen standort

 
 

Kommentar abgeben

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz