Sa 27.8.2005

CONGOFAHRT TAG 1:

Abschied von Bangui

Heute ist der große Tag der Abfahrt nach Brazzaville im Congo. Wir bekommen die Ausreisestempel mit dem 2000 CFA Problem – auf deutsch, wir zahlen erstmalig seit der Grenze Schmiergeld, dafür kontrolliert keiner irgendwas.

Heute sind alle wichtigen Leute, obwohl Samstag ist, versammelt. Weshalb wohl? Um die Abfahrt eines großen Schiffes nicht zu versäumen? Nein! Um vor allem etwas abzustauben. Die Dauphin ist bereits fertig, da will wieder jemand vom Kapitän ein paar tausend CFA... „Fahrt schon mal rüber zum Port de l’Exploitation!, werden noch eine halbe Stunden länger brauchen“, Henri leicht genervt.

Afrikanische Autoverladung

Beim Frachthafen wartet man schon auf uns, denn am Samstag wird normalerweise nicht verladen. Eine Stunde später hängt Hidalgo mit starker Schräglage an den Seilen – vollkommen ungesichert, eben afrikanisch. Endlich kommen sie auch drauf, dass die beiden Ponton weggeschoben gehören. Die Dauphin wird falsch eingewiesen und somit schwebt Hidalgo über den Kühen, statt dem Stellplatz. Wir sind bei so etwas inzwischen völlig gelassen, lassen nur einen Brüller los, als der Kran mit Hidalgo einen Container wegfegen möchte. Zu guter Letzt, es grenzt an ein kleines Wunder, steht unser Gefährt genau an seinem Platz – Zentimeterarbeit. Die Kotflügel sind leicht verbogen und aufgeschürft – dann weiß man wofür man 120 000 CFA, 180 EUR bezahlt hat.

Abzocker beim Zoll

Der Douane, Zoll hat uns vorher natürlich auch noch abgezockt, ansonsten hätte der wichtige und korrupte Zollchef – Adjudant Ngaya Tanmokoa Jocelyn - die Verladung bis Montag gestoppt – 5000 CFA, 7,5 EUR wechseln ihren Besitzer. Sehr schlau, dann noch seinen Stempel samt Namen auf das Passavant Descriptives zu knallen...

Abfahrt der Arche Noah

Wir klettern über einige schrottreife Kähne auf die Dauphin und sind froh endlich abzufahren und die 1200 Kilometer bis Brazza hinabzuschippern: 500 Kühe, einige Ziegen, Katzen, Enten und rund 20 Leute. Fühlen uns wie auf der Arche Noah.

Am Ufer ziehen sich langestreckte, abgeschiedene Dörfer. Langsam werden die Baumriesen höher. Wir halten diesen Abend am Ufer, da der Flußabschnitt für die Nachtfahrt ohne Instrumente zu schwierig ist. Deshalb gibt’s am Abend DVD-Kino – 25 cm Bildschirmdiogonale.

Kung Fu Höhepunkte

Die ärgsten Kampszenen aus 3 Hong Kong Karatefilmen – der Boß war wenigstens auch dabei -, garniert mit denen aus einem Chuck Noris Film, der in Kolumbien spielt. Eine Frau hinter Rüdiger: „C’est une bonne filme!“ Sie kommentiert die ganze Zeit: „Tres bon! – Voila - langezogen – Regardez maintenant! – Tres bon - Chuck Noris hat gerade wieder jemanden ins Jenseits befördert!“ Wie traurig! Nach einer guten Stunde und rund 50 Toten ist der Akku des DVD-Players zu Ende.

Der Tod in Afrika

Plaudern noch mit Kapitän Henri und kommen auf den Tod in Afrika zu sprechen. Auch in seinem Heimatdorf würde seine Familie den Schuldigen mit dem Féticheur suchen, falls er sterben sollte. Henri hat nach 20 Jahren sein selbst gewähltes Mohammedaner Dasein, seine Religion abgelegt und sucht seit 5 Jahren seinen eigenen Weg. „Wenn ich im Dorf bin verweilt ein Teil von mir als Elefant im Wald!“, erklärt uns Henri mit leuchtenen Augen und weiter zu den Dickhäutern: „Elefanten sind auch schuld daran, wenn ein Auto oft defekt ist. Die Elefanten fahren gemeiner weise damit während man schläft und schon muß man es immer wieder reparieren.“ Ach ja! Bei den Amerikaner sind es immer die Gremlins. Wenn ein Flugzeug im zweiten Weltkrieg nicht funktionierte, waren es diese fiesen Viecher...

 

 





Kommentare

Anzeige: 1 - 5 von 9692.
 

tModaBogy tNEUREPEGS aus tenfothe

Samstag, 16-12-17 21:13

cheap cialis online
amazon cheap generic cialis
http://cialisngrx.com
cialis coupon
cheap cialis online

 

yadvalm yNEUREPEZC aus yWeecyFed

Samstag, 16-12-17 21:09

generic viagra online
viagra women
http://buyviagramdrxonline.com
viagra 800mg
online viagra

 

usmirty uModaBogyQI aus uguituts

Samstag, 16-12-17 21:04

cheap viagra online
viagra las vegas
http://viagrabstnrx.com
how quickly does viagra work
cheap viagra online

 

tNeubsHob tApatiegeGS aus texceni

Samstag, 16-12-17 20:53

buy cialis online
cheap generic cialis uk
http://cialisngrx.com
price of daily cialis 20mg
buy cheap cialis online

 

yBopmounk yfucractZC aus yangessy

Samstag, 16-12-17 20:32

cheap viagra online
viagra skin cancer
http://buyviagramdrxonline.com
viagra vs levitra
cheap viagra

 
 

Kommentar abgeben

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz