So 17.7.2005 – Di 26.8.2005

Wiedersehen mit Silvia & Charly

Heute Montag glauben wir unseren Augen nicht zu trauen, Charly und Silvia, das Schweizer Päarchen steht mit ihrem militärgrünen Landcruiser neben uns in der Zone Technique.

Die beiden sind in zwei Tagen mit 12 Stunden Fahrt pro Tag durchgezogen. Im Niger haben sie, wie wir in N’Guigmi, der Grenzstadt, bei der Gendarmerie übernachtet und wurden Zeugen eines Verhörs. Der Beschuldigte soll spanische Reisende und andere Touristen ausgeraubt haben. Silvia lauschte gespannt ob etwa auch von Österreichern, also uns die Rede ist. Viele zugeknallte Türen später gesteht der Bandit und die ausgeraubten Spanier erkennen ihn auch bei der Gegenüberstellung.

 

Wir machen uns eine nette gemeinsame Woche und haben uns viel zu erzählen. Charly findet es mittlerweile schade so schnell um den Lac Tchad gezogen zu sein.

 

Transitvisum für Kamerun

Für Kamerun bekommen wir gratis ein 5-tägiges Transitvisum. Charly und Silvia beißen in den sauren Apfel und bezahlen die unverschämten 50 000 CFA, 75.- EUR, pro Person für ein Monat. Sie wählen die Route über Gabon, die unsere Alternativroute ist, falls die Verschiffung von Bangui - RCA - République Centafricaine, die Zentralafrikanische Republik über den Ubangui und Congo hinunter nach Brazzaville – Kongo nicht klappen sollte.

 






Kommentare

Anzeige: 36 - 40 von 496.
 

Remona Remona aus Chilliwack

Samstag, 15-07-17 00:52

male enhancements that really work

 

Florrie Florrie aus Rotterdam

Samstag, 15-07-17 00:27

maleenhancementsthatreallywork.com

 

Soon Soon aus Viamao

 

Williams Williams aus Dresden

Freitag, 14-07-17 21:19

natural appetite suppressants otc

 

Veda Veda aus Carbondale

 
 

Kommentar abgeben

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz